Vortrag über Römer und Kelten

Frau Dr. Sabine Hornung bei ihrem gut besuchten Vortrag über die Römer in unserem Raum

Sehr interessant war ihre fundierte These, dass das Oppidum auf dem Donnersberg aus wirtschaftlichen Gründen aufgegeben wurde. Weil sich die Handelswege immer mehr nach Westen Richtung Frankreich verlagerten, wurden die keltischen Siedlungen entlang des Rheins bedeutungslos. Dafür wurden die anderen Siedlungen im Westen immer größer.

Erwin Schottler bedankte sich für die ausführlichen Erläuterungen von Frau Dr. Hornung mit einem Blumenstrauß.


Fotos: © Peter Gerstle