Wanderung am 9. Mai 2015

Treffpunkt an der Infotafel: Erwin erläutert die Karten.

Eine kleine, aber sehr interessierte Gruppe hatte sich gefunden.

An der rekonstruierten Mauer: Sie entspricht nicht mehr ganz dem Stand der Wissenschaft.

Erwin erklärt den Aufbau. Etwa in dieser Höhe müssten Querriegel zur Stabilisierung eingebaut sein und Streben in die Mauer hinein.

Hier war wohl ein Aussichtspunkt auf der Mauer. Man sieht weit in die Ebene hinein Richtung Frankfurt.

Waldmeister duftet.

Dieser Baum zeigt die Lebenskraft in der Natur. Erwin zeigt auf eine Stelle, wo die Rinde vor Jahren rundum abgeschält worden war. Der Baum sollte langsam absterben, um Platz für die anderen zu machen. Inzwischen ist die Rinde fast wieder vollkommen zugewachsen und der Baum lebt weiter.

Ein sehr schöner Aussichtspunkt am Rand des einstigen Urmeeres. Hier steht noch eine der alten Infotafeln.

Am Schlackenwall mit einer der neuen Tafeln.

Klaus zeigt ein Foto der Arbeiten am Zwischenwall.

Erwin erläutert die Arbeitsweise zur Sicherung des Mauerstücks im Zwischenwall.

Schnitt durch den Zwischenwall.


Fotos: © Peter Gerstle